Übersetzungen steuern und kontrollieren mit COTI Level 3

Automatisierung zwischen SCHEMA ST4 und SDL Trados Translation Memory Systemen mit Connecting Content

Auf der SCHEMA User Conference war es eines der wichtigsten Themen: COTI, der neue Übersetzungsstandard. COTI ist nicht nur ein Dateiformat oder die Möglichkeit, mithilfe von überwachten Ordner Übersetzungsdateien auszutauschen; in der dritten Ausbaustufe bietet der Standard eine direkte Schnittstelle zwischen Redaktionssystemen und Translation Memory Systemen.

Die Kaleidoscope GmbH bietet mit Connecting Content die Standardlösung für alle COTI-Stufen an. Wie im Abschlussvortrag der Konferenz erwähnt, sind wir die Ersten, die eine getestete Schnittstelle zwischen SCHEMA ST4 und SDL Trados-Anwendungen auf Basis von COTI Level 3 umsetzen.

Möglichkeiten mit dem COTI-Standard

COTI ist ein Standard des Verbands Deutscher Redaktions- und Content Management System Hersteller (DERCOM). Ziel ist eine einheitliche Schnittstelle für Übersetzungsprojekte zwischen Redaktionssystemen und Translation Memory Systemen (TMS).

In der ersten Stufe (Level 1) ist ein Paketformat spezifiziert, für den Austausch von Inhalten zur Übersetzung. Der Level 2 definiert einen automatisierten Austausch dieser Dateien mithilfe von überwachten Ordnern im Dateisystem. Im Level 3, der jetzt umgesetzt ist, erfolgt der Austausch der Inhalte für die Übersetzung über eine gemeinsame Schnittstelle. Mit dieser direkten Verbindung von Redaktionssystem und TMS ist eine Kommunikation und Interaktion der Systeme möglich: der Übersetzungsstatus kann vom Redaktionssystem aus abgefragt werden, Projekte können abgebrochen sowie Ausgangstexte geändert und erneut zur Übersetzung geschickt werden.

Connecting Content kann noch mehr

Connecting Content ist eine Plattform, die SDL Trados Studio, GroupShare oder WorldServer „fernsteuert“ und es dadurch mit vorgelagerten Systemen verbindet. Diese Systeme übergeben Übersetzungsdaten via Datei, überwachtem Laufwerk, API oder einer eigenen Web-Form für kurze Texte. Connecting Content automatisiert das Anlegen von Projekten sowie routinemäßige Projektaufgaben. Das hilft, Projekte zu beschleunigen und zu standardisieren, das Projektmanagement zu entlasten, was Kosten und Zeit spart.

Webinare

Wir bieten immer wieder kostenlose Webinare an, in denen wir Ihnen gerne den Ablauf von Übersetzungen zwischen SCHEMA ST4 und SDL Trados zeigen. Schreiben Sie uns eine E-Mail und wir informiern Sie gerne über die nächsten Termine!

Markus Drenckhan

Wir bieten Pakete mit Softwarelizenzen und den dazugehörigen Dienstleistungen für die Installation, Konfiguration und Schulungen, damit Sie Connecting Content bei Ihnen einsetzen und bearbeiten können.

Mehr zu Connecting Content