Terminologiemanagement im Unternehmen in 4 Akten

Terminologiemanagement im Unternehmen in 4 AktenSo geht Praxis – mit quickTerm, checkTerm und Publishing

In vier “Akten” zeigen wir Ihnen, wie man Terminologie im Unternehmen verwenden, verwalten, einhalten und verteilen kann.

Akt 1: Wie verwende ich Terminologie?

Im ersten Akt beschäftigen wir uns mit dem “Verwenden” von Terminologie und konkret mit folgenden Fragestellungen:

  • Wie kann man Terminologie im Unternehmen und damit auch Wissen verteilen?
  • Wie kann ich Terminologie suchen und vor allem auch finden?
  • Wie kann ich Bewusstsein für die Bedeutung Terminologie schaffen?
  • Was bedeutet es, Terminologie nicht zu verwenden?
  • Wie schaffe ich Kollaboration, denn die steigert immer auch die Akzeptanz?

Antworten auf diese Fragen liefert unser Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Akt 2: Wie verwalte ich Terminologie?

Im zweiten Akt widmen wir uns dem Thema Verwalten der Terminologie, denn jemand muss die Terminologie bearbeiten, aktuell halten und managen.
Das wiederum bedingt Prozesse, Workflows, klare Zuständigkeiten, heutzutage auch virtualisierte, effiziente Prozesse. Und genau diesem Themenkomplex widmen wir uns im zweiten Video:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Akt 3: Wie überprüfe ich, dass die Terminologie eingehalten wird?

Im dritten Akt geht es um die Einhaltung der Terminologie im Unternehmen. Das bedeutet eine Prüfung der erstellten Texte auf korrekt verwendete Terminologie in allen Sprachen, also sowohl in der Ausgangssprache direkt in den Editoren als auch in den Zielsprachen.
Dazu braucht man eine linguistische Prüf-Engine – im Idealfall integriert in die Umgebungen, in denen die Autoren schreiben. Für Gelegenheitsnutzer bietet sich eine Browserintegration an. Damit erspart sich die IT die Installation der Software auf allen Arbeitsplätzen. Wie das geht, erklärt unser drittes Video:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Akt 4: Wie verteile ich Terminologie?

Im vierten Akt beschäftigen wir uns mit der Verteilung der Terminologie. Konkret bedeutet Verteilung hier, Terminologie möglichst nah an den Benutzer heranzubringen, damit er nicht in eine andere Oberfläche wechseln muss oder diese Oberfläche möglichst nah und mit einem Mausklick erreichbar ist. Verteilen bedeutet hier auch, direkt in die Systeme hinein zu integrieren oder Daten an die Systeme zu liefern, damit diese selbst die Terminologie visualisieren können. Damit rücken Sie Terminologie ganz nah an den Benutzer heran und machen es einfach, sie zu nützen. Das alles steigert die Akzeptanz und damit auch den Wert der Terminologie.

Das vierte Video zeigt die Möglichkeiten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diese und weitere Videos zum Thema Terminologie, aber etwa auch zu Automatisierung und Übersetzung finden Sie in unserem YouTube Kanal.

Unter quickTerm und checkTerm finden Sie detaillierte Informationen zu den Lösungen, mit denen Sie Ihre Terminologie verwenden, verwalten, einhalten und verteilen können.

Über Ihre Fragen freuen wir uns sehr!